.

Herzlich Willkommen auf dem OptAKlim-Wissensportal

Wie kann sich die Landwirtschaft an den Klimawandel anpassen?
Welche Hemmnisse und Strategien gibt es?
Wie sehen konkrete Lösungen für die Regionen aus?

 

Zur Klärung dieser Zukunftsfragen hat sich das Projekt OptAKlim die Optimierung von Anbaustrategien und -verfahren zur Klimaanpassung zum Ziel gemacht. Das von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) geförderte Verbundprojekt ist ein Förderprojekt aus dem KlimAgrar-Programm zur Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zum Klimaschutz in der Landwirtschaft. Angestrebt wird gemeinsam mit lokalen Akteuren aus der Landwirtschaft Anbaustrategien zur Klimaanpassung (Adaption) und Minderung der Treibhausgasemissionen (Mitigation) zu erarbeitet. Grundlage für die Weiterentwicklung ist eine integrative und in dieser Form einzigartige Analyse und Bewertung der Wirkungen verschiedener Anbaustrategien und -verfahren auf Landschaftsebene, in drei Modellregionen. Dabei werden die Interaktionen zwischen Pflanzenschutz, Produktivität/ Ökonomie, Fruchtartenverteilung und THG-Emission berücksichtigt und Zielkonflikte (Trade-off's) verschiedener Nachhaltigkeitsziele (insb. Klima-, Umwelt-, Wasser- und Bodenschutz) identifiziert und Kompromisse gefunden.

OptAKlim_Logo_schwarz


Koordination

Julius Kühn-Institut (JKI), Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen
Institut für Strategien und Folgenabschätzung
Stahnsdorfer Damm 81
14532 Kleinmachnow


Laufzeit

11/2018 - 10/2021


Gefördert durch

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Förderkennzeichen 

BLE

 

Powered by Papoo 2016
1423 Besucher